Übersicht

Region Hannover – Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen.

Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz – hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen.

Wir im Team Prävention und Gesundheitsförderung bieten den Einwohnerinnen und Einwohnern der Region Hannover unter anderem ein anonymes, niedrigschwelliges und umfassendes Angebot mit Beratung, Diagnostik und Therapie zu sexuell übertragbaren Krankheiten einschließlich der Beratung sowie Diagnostik zu HIV und tragen so zum Infektionsschutz der Bevölkerung bei. Mit der Gesundheitsregion Region Hannover und dem Gesundheitsplenum für die Region Hannover betreuen wir darüber hinaus zwei Netzwerke mit Entscheidungsträgern und Fachkräften aus dem Gesundheitswesen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung bzw. der Gesundheitsförderung in der Region Hannover.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als

Ärztin/Arzt (m/w/d)

im Team Prävention und Gesundheitsförderung

Ihre Aufgaben

• Ärztliche Tätigkeit für den Bereich der sexuell übertragbaren Infektionen inkl. HIV und der STI-assoziierten Krankheiten: Beratung, Untersuchung, Therapie im Rahmen der Sprechstunden in der Beratungsstelle sowie auch in niedrigschwelligen, geplanten Screening-Settings außerhalb der Beratungsstelle

• Mitarbeit in der Gesundheitsregion Region Hannover, u.a. fachliche Mitarbeit in den jeweiligen Arbeitsgruppen

• Konzeptionelles Arbeiten (z.B. Mitwirkung bei der Entwicklung eines regionalen Gesundheitsversorgungskonzepts)

• Ärztliche Vertretung des Teams in Netzwerken, bei Tagungen und in Arbeitsgruppen zur Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitsversorgung

• Methodisch und didaktische Bearbeitung wissenschaftlicher Texte und Schriften zu relevanten Gesundheitsthemen sowie Erfassung dieser wissenschaftlichen Daten

• Erstellung von ärztlichen Stellungnahmen zu bevölkerungsmedizinischen Themen

Ihr Profil:

• Approbierte Ärztin / approbierter Arzt

• Wünschenswert ist eine begonnene oder bereits abgeschlossene Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt, idealerweise eine Qualifikation als Fachärztin / Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Allgemeinmedizin oder Dermatologie

• Erfahrungen in der Gynäkologie

• aktuelle fundierte Kenntnisse im Umgang mit Infektionskrankheiten im individuellen und bevölkerungsmedizinischen Kontext sowie im Bereich des Prostituiertenschutzgesetzes sind wünschenswert

• Einfühlungsvermögen im Umgang mit den betroffenen Patientinnen und Patienten

• Selbständigkeit und Belastbarkeit

• Kommunikative und interkulturelle Kompetenz

• Interesse an sozialmedizinischen Fragestellungen

• Interesse an interdisziplinären Zusammenarbeit

• Teamfähigkeit

• Stresstoleranz

Dieser Bereich fällt unter die ab 16.03.2022 geltende einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen COVID-19. Einen entsprechenden Nachweis gemäß § 20a Abs. 2 IfSG fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen bei.

Wir bieten u. a.

• ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Region Hannover als öffentliche Arbeitgeberin mit den Sozialleistungen nach dem TVöD

• Teilzeiteignung, jedoch wird die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz der Arbeitszeit erwartet. Im Rahmen der Tätigkeit sind geplante Termine vereinzelt auch am Abend und am Wochenende wahrzunehmen

• Vergütung nach den persönlichen Voraussetzungen und den übertragenen Tätigkeiten bis zur Entgeltgruppe 15 TVöD. Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung bis zu A 15

• Berücksichtigung von nachgewiesenen Zeiten einer vorherigen ärztlichen Tätigkeit bei der Stufenzuordnung

• Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt Öffentliches Gesundheitswesen

• Strukturierte Einarbeitung

• Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte

• Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf

• Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr

• Aktive Gesundheitsförderung

• Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote mit bezahlter Freistellung und Kostenübernahme

Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.

Ihr Kontakt

Für Fragen und Informationen zum Stellenprofil steht Ihnen Frau Groß, kommissarische Leiterin des Teams Prävention und Gesundheitsförderung, unter der Tel.: 0511 616-24065 zur Verfügung. Gerne können Sie vorab bei uns hospitieren, auch stundenweise möglich. Ansprechpartnerin im Team Personalgewinnung und Ausbildung ist Frau Gewohn (Tel.: 0511 616-23953).

Haben wir Ihr Interesse an dem beschriebenen Aufgabengebiet geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 24.04.2022 über unser Online Bewerbungsportal.