Übersicht

Wir suchen für die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Standort Kaufbeuren zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Facharzt Psychiatrie / Psychotherapie (m/w/d) im Zentrum für Psychiatrie,

Psychotherapie und Heilpädagogik

in Vollzeit oder Teilzeit, unbefristet

Im Zentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Heilpädagogik werden Menschen mit Intelligenzminderung, Lernbehinderung und Teilleistungsstörungen sowie tiefgreifenden Entwicklungsstörungen behandelt, die zusätzlich an einer psychiatrischen Erkrankung leiden.

Wir bieten individuell abgestimmte Therapien für Patient:innen ab dem 18. Lebensjahr mit Depressionen, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Demenz, Angst- und Zwangserkrankungen, bei akuten Belastungssituationen, posttraumatischen Störungen und Autismusspektrumsstörungen. In unserem multiprofessionellen Team arbeiten Ärzt:innen, Psycholog:innen, Heilpädagog:innen, Heilerziehungspfleger:innen, Sozialpädagog:innen,

Ergotherapeut:innen und psychiatrisches Fachpflegepersonal interdisziplinär zusammen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

– Sie behandeln und versorgen akut und chronisch erkrankte Patient:innen im stationären und ambulanten Bereich.

– Sie diagnostizieren und entwickeln somato-medizinische, psychopharmakologische und

psychotherapeutische Behandlungspläne nach aktuellem Leitlinienstandard.

– Sie versorgen psychotherapeutische Patient:innen in Einzel- und Gruppentherapien.

– Dabei arbeiten Sie eng mit therapeutischen Einrichtungen, Angehörigen, Betreuer:innen und Behörden zusammen.

– Als Facharzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie bilden Sie unserer Assistenzärzt:innen aus und leiten diese an.

– Sie vertreten den Oberarzt der Abteilung in Abwesenheit und nehmen nach intensiver Einarbeitung am ärztlichen Bereitschaftsdienst teil.

Ihre Vorteile:

– Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Perspektive in einem wertschätzenden Arbeitsumfeld

– Eine fundierte Einarbeitung sowie umfassende Weiterbildungsangebote

– Ein kollegiales Arbeitsklima in einem multiprofessionellen Team

– Langfristige Entwicklungs- und Karrierechancen in unserem wachsenden Klinikverbund

– Die Vorteile einer Anstellung im kommunalen öffentlichen Dienst, wie beispielsweise eine faire Vergütung gemäß TV-Ärzte/VKA, betriebliche arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung in Höhe von derzeit 4,8 %, 32 Tage Urlaub

– Möglichkeit von Zusatzeinnahmen durch Gutachten und Unterricht

– Individuelle familienfreundliche Arbeitszeitmodelle

– Attraktive landschaftliche Umgebung mit hohem Freizeit- und Erholungswert

– Unterstützung bei der Wohnungsssuche

– Vollzugang zum medizinischen Wissensportal AMBOSS

Ihr Profil:

– Anerkennung als Facharzt (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder fortgeschrittene Weiterbildung

– Auch über Bewerbungen fachnaher Bereiche wie Psychosomatik, Kinde- und Jugendpsychiatrie sowie an

Psychiatrie interessierte Ärzt:innen anderer Fachbereiche freuen wir uns.

– Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit im multiprofessionellem Team

– Kommunikationsstärke

– Neugier und Leidenschaft für das Fachgebiet

– Freundlicher und zugewandter Umgang mit Patient:innen, Angehörigen und Kolleg:innen

– Nachweis eines ausreichenden Immunschutzes gegen Covid-19 und Masern gemäß der aktuell geltenden gesetzlichen

Bestimmungen

Wir über uns:

“mehr nähe” nehmen wir wörtlich! Mit modernen Fachkrankenhäusern, Rehabilitations- bzw. Wohn- und Fördereinrichtungen sind wir von Lindau bis Donauwörth im Raum Bayerisch-Schwaben auch in Ihrer Nähe. Bereits 4.900 engagierte Menschen haben sich dafür entschieden, gemeinsam die professionelle Versorgung und Betreuung unserer Patienten und Klienten sicherzustellen.

Möchten auch Sie diese Chance ergreifen? Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen!

Kontakt:

Bei Fragen zum Aufgabengebiet

PD Dr. Philipp Sand

Oberarzt

08341 72-2370

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren

Christina Bader

Service-Center Personal

08341 72-1061

jobs@bezirkskliniken-schwaben.de

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung!

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.