Übersicht

Zur Verstärkung unseres Teams in der Klinik Ottakring

suchen wir eine*n

Fachärzt*in an der Unfallchirurgie

Postenbewertung A3/SAD_FA, ab sofort, vorerst befristet

Mit acht Kliniken, neun Pflegewohnhäusern, einem Therapiezentrum sowie fünf Ausbildungsstandorten zählt der Wiener

Gesundheitsverbund zu den größten Gesundheitseinrichtungen in Europa. Rund 30.000 Mitarbeiter*innen kümmern sich

365 Tage im Jahr rund um die Uhr um das Wohl der ihnen anvertrauten Menschen. Die Klinik Ottakring, ehemals

Wilhelminenspital, ist nicht nur innerhalb des Wiener Gesundheitsverbundes, sondern auch in Österreich eines der größten Schwerpunktkrankenhäuser. Die Unfallchirurgische Abteilung verfügt über 96 Betten und versorgt als Schwerpunktkrankenhaus im Schnitt 5.000 Patient*innen stationär pro Jahr.

Ihr Aufgabengebiet

– Sie versorgen konservativ sowie operativ allgemein traumatologische Patient*innen und sind für die Indikationsstellung verantwortlich.

– Sie untersuchen, therapieren und sind für die Nachkontrolle frischverletzter Patient*innen zuständig.

– Sie führen Untersuchungen und Therapien von topographischen Spezialgebieten durch.

– Sie sind Ansprechperson der in Ausbildung stehenden Ärzt*innen sowie für Student*innen und Famulant*innen.

– Sie übernehmen Hauptdiensttätigkeiten.

– Sie optimieren die Arbeitsabläufe an der Abteilung und übernehmen Aufgaben der Qualitätskontrolle.

Ihr Profil

– Sie haben Freude am Beruf, eine hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, und weisen Belastbarkeit und Fokussierung

in Stresssituationen auf.

– Sie besitzen die Anerkennung als Fachärzt*in für das Sonderfach Unfallchirurgie, Sonderfach Orthopädie, bevorzugt Doppelfach Unfallchirurgie und Traumatologie, Notarztdiplom wünschenswert.

– Sie verfügen über fundierte praktische Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten in der unfallchirurgischen Versorgung.

– Sie zeigen Bereitschaft, sich auch organisatorischen und administrativen Problemen zu stellen bzw. bei deren

Behebung mitzuwirken.

– Sie zeigen die Bereitschaft, die ethischen Prinzipien der Medizin in der täglichen Praxis anzuwenden.

– Sie haben sehr gute Umgangsformen und einen wertschätzenden Umgang mit allen Menschen unabhängig

von deren Herkunft und sozialer Stellung.

– Sie verfügen über ausgezeichnete Deutschkenntnisse.

Für Mitarbeiter*innen, die bereits bei der Stadt Wien beschäftigt sind, ergibt sich die Entlohnung für die ausgeschriebene Stelle durch die Dienstposten- bzw. Funktionsbewertung und die entsprechende Einreihung im jeweiligen Gehaltssystem.

Für neue Mitarbeiter*innen beträgt das Einstiegsgehalt lt.

Wiener Bedienstetengesetz für diese Stelle brutto 101.766 € jährlich exkl. 150 € monatlich Erschwernisabgeltung. Durch die Anrechnung von berufseinschlägigen bzw. gleichwertigen Tätigkeiten als Vordienstzeiten kann sich ein höheres Gehalt ergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Prim. Priv.-Doz. Dr. Franz Kralinger

Tel. +43 1 49150-4301, franz.kralinger@gesundheitsverbund.at