Übersicht

Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d) Centrum für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

Arbeitszeit­modelle – vielfäl­tig und flexi­bel

Betriebliche Alters­vor­sorge – abge­sichert und zukunfts­orien­tiert

Firmen­ticket – ver­günstigt zum Arbeits­platz

Gesundheits­angebote – Sport, Fit­ness und Präven­tion

Aus-, Fort- und Weiter­bildung – Quali­fika­tion nach Maß in der inter­nen Gesundheits­aka­demie

Personal­ent­wick­lung – Unter­stützung auf dem persön­lichen Karriere­weg

Vereinbarkeit von Beruf & Familie – zerti­fiziert als familien­gerech­tes Unter­nehmen seit 2007

Internatio­nali­tät und Diver­sity – Charta der Viel­falt

Tarif­verträge – attrak­tives Gehalt mit regel­mäßi­gen Ent­gelt­stei­gerun­gen sowie ver­bind­liche Rahmen­bedin­gun­gen

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Uni­versitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als mo­dernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Medizinisch-technische*r Radiologieassistent *in Charité Centrum 06 – Centrum für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

alle Campi

Ihr Einsatz erfolgt in der Radiologie oder in der Nuklearmedizin in unserem Centrum. Es erwarten Sie abwechslungsreiche und spannende Aufgaben, selbstständiges Arbeiten sowie ein kollegiales, freundliches und wertschätzendes Arbeitsklima in unserem Team. Sie arbeiten an modernsten Geräten und finden viele Möglichkeiten für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sie werden Teil unseres innovativen und engagierten Teams und führen alle Tätigkeiten als MTRA eigenverantwortlich durch
  • Sie sorgen durch Ihre Untersuchungen in allen Bereichen mit modernsten Untersuchungstechniken inklusive Hybridverfahren für eine hohe Patientenzufriedenheit
  • Sie nehmen am Schicht- und Rufdienst teil und wirken bei der Durch­führung von Studien mit

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über die staatliche Anerkennung als MTRA und den Nachweis der aktuellen Fachkunde im Strahlenschutz
  • verantwortungsvoller und einfühlsamer Umgang mit Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen sind Ihre Profession
  • Freude am Beruf, Zuverlässigkeit und eine konstruktive Teamarbeit prägen Ihr tägliches Handeln
  • Sie zeichnen sich durch eigenständiges Arbeiten und Flexibilität aus
  • Sie fördern aktiv die Weiterentwicklung der Arbeitsbereiche und bringen eine gute Kommunikationsfähigkeit mit

Ob Berufseinstieg, Berufserfahrung oder Wiedereinstieg – Werden Sie Mitarbeiter*in an der Charité – Wir freuen uns auf Sie und bieten Ihnen:

  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • attraktive und modern ausgestattete Arbeitsplätze mit neuesten Geräten und hochentwickelter Technik
  • eine intensive, strukturierte Einarbeitung und Rotation an allen Arbeitsplätzen
  • kostenfreie attraktive interne und externe Fort- und Weiterbildungs­angebote
  • vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung für Ihre eigene Karrieregestaltung
  • familienfreundliche Arbeitszeitmodelle und eine liberale Dienstplan­gestaltung
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche, Firmentickets und die Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge

KENNZIFFER: CC06-03.21

BEGINN: ab sofort

BESCHÄFTIGUNGSDAUER: unbefristet

ARBEITSZEIT: 39 Std. / Woche

VERGÜTUNG: Entgeltgruppe 9b gem. Tarifvertrag – TVöD VKA-K unter Berücksichtigung von Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen:

Für Rückfragen steht Ihnen die MTRA-Centrumsleitung, Frau Sabine Meier, unter der Telefonnummer zur Verfügung.

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungs­unterlagen, wie. z. B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. ausschließlich per E-Mail und in einem PDF unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.12.2021 an folgende Adresse: Charité – Universitätsmedizin Berlin

DIE CHARITÉ – UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleich­zeitig wird eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungs­positionen angestrebt und dies bei gleich­wertiger Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglich­keiten berück­sichtigt. Ebenso ausdrück­lich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrations­hintergrund. Schwer­behinderte Bewerbe­rinnen und Bewerber werden bei gleicher Quali­fika­tion bevorzugt. Ein erweitertes Führungs­zeugnis ist vorzulegen. Eventuell anfallende Reise­kosten können nicht erstattet werden.

DATENSCHUTZHINWEIS: Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungs­verfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z. B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten ge­spei­chert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z. B. Behörden) zur Wahrung be­rechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren zu, diese finden Sie hier.