Übersicht

Der Eigenbetrieb „Städtische Betriebe Dietzenbach” ist Sondervermögen der Kreisstadt Dietzenbach und organisatorisch selbständig. Zahlreiche Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger sind hier angesiedelt. Mit Engagement und Kreativität sind über 60 Beschäftigte im Auftrag der Kreisstadt Dietzenbach tätig.

Zur Verstärkung unseres Teams im Waldschwimmbad suchen wir Sie als stellvertretende Schwimmbadleitung als

Meister*in für Bäderbetriebe / Schwimm-Meister*in/ Fachangestellte*r für Bäderbetriebe (m/w/d)

in Vollzeit (39 Wochenstunden) zunächst befristet für zwei Jahre zum nächst möglichen Zeitpunkt.

Gemäß § 9 des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes kann die ausgeschriebene Vollzeitstelle auch in Teilzeit besetzt werden.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Sie leiten stellvertretend das Dietzenbacher Freibad organisatorisch und technisch.
  • Sie führen stellvertretend das Personal sowie die Mitarbeiter/innen der externen Firma.
  • Sie überwachen stellvertretend die Bädertechnik sowie den gesamten Bäderbetrieb.
  • Sie sorgen für die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und Verordnungen sowie der Haus- und Badeordnung.
  • Sie setzen das Hausrecht um.
  • Sie sind verantwortlich für die Sicherheit im Bad und dessen Nutzung.

Ihr Profil:

  • abgeschl. Ausbildung als Meister*in für Bäderbetriebe, Schwimmmeister*in, Fachangestellte*r für Bäderbetriebe bzw. vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrung in Personalführung
  • wirtschaftliches und kostenorientiertes Denken und Handeln
  • kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Spaß und Geschick im Umgang mit den Badegästen
  • hohe Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • hohe zeitliche Flexibilität

Unser Angebot für Sie:

  • zunächst befristeter Arbeitsvertrag für zwei Jahre mit Aussicht auf Festanstellung
  • Eingruppierung je nach Qualifikation und Berufserfahrung bis zur Entgeltgruppe 7 TVöD-V (Jahresbruttoverdienst bei Vollzeit in der Entgeltgruppe 7 ab 32.200,- bis 40.300,- Euro)
  • verlässliche tarifliche Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt
  • zusätzliche Altersversorgung (Zusatzversorgugngskasse)
  • Die Ausgabe eines Job-Tickets für den ÖPNV ist in Planung.

Bewerbungen von Frauen unterstützen wir ausdrücklich.

Schwerbehinderte Bewerber*innen berücksichtigen wir im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind

Gesundheitsfürsorge ist uns ein wichtiges Anliegen. Dies beginnt schon beim Bewerbungsprozess. Sofern die Pandemiesituation es zum Zeit­punkt der Vorstellungsgespräche weiterhin erforderlich macht, werden wir auf Präsenztermine verzichten und führen ein rein digitales Verfah­ren mit Video-Interviews durch.

Gerne stehen wir Ihnen für nähere Auskünfte zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei fachlichen Fragen an Herrn Würz, technischer Leiter der Städtischen Betriebe, unter der Rufnummer -10. Für personalrechtliche Fragen steht Ihnen Frau Lotz unter der Rufnummer -304 gerne zur Verfügung.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerberportal. Dieses erreichen Sie unter . Dort erhalten Sie auch nähere Informationen über uns als Arbeitgeber.

Die Bewerbungsfrist endet am 06.06.2021.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement und unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DS-GVO und des HDSIG. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht.