Übersicht

  • Eine Tätigkeit in der Nuklearmedizin (Skelett-. Nieren-, Herz- und Schilddrüsenszintigraphie)
  • Die RIA-Labordiagnostik an einem Tag der Woche
  • Die Qualitätskontrolle von Aktivimeter, Bohrlochmeßplatz und Gammakamera
  • Die Arbeit im Strahlenschutz
  • Die Koordination und Terminierung der patientenbezogenen Abläufe sowie weitere administrative Tätigkeiten
  • Eine umfangreiche Einarbeitung in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche
  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-Technischer-Radiologie-Assistent (MTRA) mit Fachkunde im Strahlenschutz
  • Kenntnisse in der RIA-Labordiagnostik bezüglich TSH, Schilddrüsenhormone, Anti-TPO, TRAK, Calcitonin und Thyreoglobulin
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit