Übersicht

Wir suchen für die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für 3 Jahre einen
Oberarzt (gn*) für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vollzeitbeschäftigt
Verg. nach den Bestimmungen des TV-Ä
Kennziffer: 05953 – *gn=geschlechtsneutral

Die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde verfügt über 64 stationäre Betten und führt über 4000 Eingriffe jährlich durch. Das Profil der Klinik umfasst das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Behandlung von HNO-Krankheiten mit den klinischen Schwerpunktbereichen: Kopf-Hals-Chirurgie und Onkologie mit integriertem Kopf-Hals-Tumor-Zentrum (WT), Plastische Operationen, Rhinologie mit Schädelbasischirurgie, Pädiatrische Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Otologie und Neurootologie, einschließlich der Versorgung mit Hörimplantaten und Cochlea-Implantaten. Darüber hinaus verfügt die Klinik über ein eigenes S2-Labor für translationale Forschung in der Onkologie und Rhinologie und Cochlear-Implantation. Alle wichtigen Methoden der molekularen und physiologischen Forschung stehen zur Verfügung. Des Weiteren bestehen Anbindungen zu onkologisch und immunologisch ausgerichteten Schwerpunkten der medizinischen Fakultät.
Der Schwerpunkt liegt in der Onkologie oder Mittelohrchirurgie / Hörimplantaten

Eine teamfähige, engagierte Persönlichkeit mit hoher sozialer und fachlicher Kompetenz, die Führungsaufgaben in der Klinik übernehmen kann
Interesse an einer vielseitigen Tätigkeit in unserer Klinik sowie an einem sehr guten Arbeitsklima
Wir bieten Ihnen das komplette Spektrum diagnostischer und operativer Eingriffe in der HNO-Heilkunde, Möglichkeiten zur operativen Spezialisierung und Gestaltung in der Laryngologie oder Mittelohrchirurgie, Profilierung in der Forschung und Lehre sowie ein engagiertes Mitarbeiterteam in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Habilitation. Außerdem erhalten Sie eine Vergütung nach TV-Ä (Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken). Bitte beachten Sie, dass die Einstellung über den Geschäftsbereich Personal erfolgt. Die Anstellung erfolgt auf Grundlage der einschlägigen hochschulrechtlichen Bestimmungen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.