Übersicht

Die VHS Ennepe-Ruhr-Süd sucht ab dem 01.06.2022 Pädagogen (m/w/d) für die

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) nach dem kooperativen

Modell und für weitere Projekte in der beruflichen Bildung Die Volkshochschule Ennepe-Ruhr-Süd (vhs) ist eine öffentliche Einrichtung, die für die fünf Verbandskommunen Gevelsberg, Schwelm, Ennepetal, Sprockhövel und Breckerfeld zuständig ist. Sie ist Zentrum für schulische und berufliche Weiterbildung für mehr als

130.000 Menschen in der Region. Seit Mitte der neunziger Jahre hat sich der Schwerpunkt

der vhs auf die berufliche Bildung und die Fortbildung und Qualifizierung von Arbeitslosen

verlagert. Als bildungs- und arbeitmarktpolitischer Dienstleister wurde im April 2006 die „DIA

gGmbH – Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ von dem vhs Zweckverband Ennepe-

Ruhr-Süd gegründet.

Die vhs und DIA halten ein breites Spektrum an Maßnahmen und Projekten im Rahmen von

Prävention, Intervention und Integration bereit. Ihr Handlungskonzept verbindet

pädagogische und berufsfachliche Beratung, Begleitung, Vermittlung und Qualifizierung. Ziel

ist es, die berufliche und soziale Eingliederung sowohl von Jugendlichen als auch

Erwachsenen zu verwirklichen. Der Aspekt einer lebens- und arbeitsweltorientierten

Chancengerechtigkeit ist Grundstein aller gesellschaftlichen Initiativen der Träger.

In der Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) begleiten Sie Jugendliche

und junge Erwachsene sozialpädagogisch in ihrer Erstausbildung. Dabei arbeiten Sie eng mit

den Kooperationsbetrieben und Berufsschulen zusammen, die als Netzwerkpartner für die

Ausbildung der Teilnehmenden zuständig sind.

Ihr Aufgabenbereich:

• Sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmenden zur Bewältigung individueller

sozialer Problemlagen

• Unterstützung bei der Ausbildungs- und/oder Arbeitsplatzsuche sowie Stabilisierung

der Ausbildung/Beschäftigung

• kontinuierliche Organisation und Dokumentation des Förderprozesses

• Beratungsangebote, Krisenintervention und Angebote zur sozialen und

projektbezogenen Gruppenarbeit (Bewerbungstraining, Lernen lernen, Umgang mit

Prüfungsstress und andere sozialpädagogische Gruppenangebote)

• enge Kooperation mit den Partnern Jobcenter EN, Berufsschule und

Kooperationsbetrieb sowie weiteren Netzwerkakteuren

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

• Vorzugsweise ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit oder

alternativ Pädagogik mit entsprechenden Studienschwerpunkten.

• Kommunikationskompetenz (persönlich und telefonisch) und sicheres Auftreten

gegenüber Dritten

• Erfahrungen in der Vermittlung in Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen

• Erfahrung in der Beratung und pädagogischen Betreuung von Jugendlichen und/oder

Erwachsenen sowie in der entwicklungsfördernden Beratung und Einzelfallhilfe

• Erfahrung in der Vermittlung digitaler Kompetenzen

• Soziale Kompetenz im Umgang mit schwierigen Zielgruppen

• Bereitschaft zur aufsuchenden Sozialarbeit

• Strukturierte Arbeitsweise

• Teamfähigkeit und Flexibilität

• Sicheren Umgang in der Anwendung von Office-Programmen, digitalen Medien und

mobilen Endgeräten

• Führerschein und Pkw erforderlich

Wir bieten Ihnen:

• Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag Öffentlicher Dienst (TVöD), EG 9b,

zuzüglich jährlicher Einmalzahlung sowie einer jährlichen Sonderzahlung im Rahmen

der leistungsorientierten Bezahlung (LOB)

• Arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung

• Vollzeit 39 Std., ggf. auch Teilzeitbeschäftigung möglich, befristet (eine Übernahme in

ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach zwei Jahren wird angestrebt)

• Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team

• Interne und externe Fortbildungen

• Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Unter Hinweis auf die Regelungen des LGG und des SGB IX fördert die DIA gGmbH die

Beschäftigung von Frauen und Schwerbehinderten und begrüßt daher ausdrücklich deren

Bewerbungen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte vorzugsweise per Email zukommen

lassen. Bitte richten Sie diese möglichst umgehend an:

Volkshochschule Ennepe-Ruhr-Süd, z.Hd. Frau Ines Thranberend, Mittelstraße 86-88, 58285

Gevelsberg, E-Mail: thranberend@vhs-en-sued.de.

Ansprechpartnerin für Vorabinfos:

Frau Kelling: Tel. 02332/9186-108

https://www.vhs-en-sued.com/