Übersicht

Stellenangebot Sozialpädagogin für Beratung bei häuslicher Gewalt

Für die Beratungs- und Interventionsstelle (BISS) bei häuslicher Gewalt suchen wir ab sofort oder später

eine berufserfahrene Sozialpädagogin oder Mitarbeiterin mit vergleichbare Qualifikation

für die Beratung und Unterstützung von häuslicher Gewalt betroffener Frauen.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle, die teilzeitgeeignet ist.

Die Stelle beinhaltet insbesondere folgende Aufgaben:

– Durchführung der pro-aktiven Beratung nach Polizeieinsätzen

– Krisenintervention und Erstellung von individuellen Sicherheitsplänen

– Psychosoziale Beratung und Unterstützung in Fragen der Existenzsicherung und bei Sorgerechtsfragen

– bei Bedarf Begleitung zu Gerichten, Rechtsantragsstelle usw.

– Beteiligung an der Präventions-, Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit

Wir wünschen uns erfahrene Mitarbeiterin die

– sich mit dem Thema häusliche Gewalt auseinandergesetzt hat

– es gewohnt ist, eigenständig im Team zu arbeiten und Lust auf Projektarbeit hat

– rechtliches Verständnis und möglichst (Grund)Kenntnisse im Gewaltschutzgesetz sowie im SGB II. SGB XII und SGB VIII mitbringt oder einarbeitet

– über Methodenkompetenz für die Arbeit mit betroffenen Frauen verfügt

– über die für diese Arbeit notwendige Flexibilität und Belastbarkeit verfügt

Sie können von uns erwarten

– kollegiale Zusammenarbeit in einem engagierten erweiterten Team

– fundierte Einarbeitung

– Supervision, Intervision und Fortbildung als Beitrag zur Qualitätssicherung

– Bezahlung nach Qualifikation in Anlehnung an den TVöD SuE

Ein Führerschein der Klasse B ist erforderlich. Die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen

Fahrtkostenerstattung dienstlich einzusetzen, ist gewünscht.

Wir freuen uns besonders über Bewerberinnen mit Zuwanderungsgeschichte und

interkultureller Kompetenz.

Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail ist erwünscht an Frauenhaus-Verden@t-online.de

Fragen beantwortet Frau Schobert unter der Tel. Nr. 04231 956474