Pflegedienstleitung – was sollte man wissen?

Aufstieg zur Pflegedienstleitung?

Aufstieg zur Pflegedienstleitung? Quelle: pixelio

Wir schauen uns den Beruf der Pflegedienstleitung genauer an.
Welche Voraussetzungen gibt es und was wird von der Pflegedienstleitung erwartet?

Die Pflegedienstleitung im Allgemeinen muss nicht unbedingt eine Einzelperson beschreiben, sie kann auch aus einem ganzen Team bestehen.

In unserem Karriere-Update heute geht es aber vorwiegend um die Berufsbezeichnung der Pflegedienstleiter und Pflegdienstleiterinnen. Wir schauen uns die Berufsqualifikation näher an und beleuchten die Ausbildung etwas näher, um Licht ins Dunkel zu bringen. Denn es stellt sich die Frage: Was macht denn die Pflegedienstleitung eigentlich alles?

 

Grundsätzliches zur Pflegedienstleitung

Pflegedienstleiterinnen und Pflegedienstleiter übernehmen verwaltende und organisatorische Aufgaben: Sie managen Personal, stellen Dienstpläne auf und verwalten diese und sind zusätzlich für die Qualitätskontrolle verantwortlich. Sie überschauen also eine gesamte Pflegestation oder ein Pflegeheim und behalten ein Auge darauf, dass die Pflegekräfte ihrer Arbeit ordnungsgemäß nachgehen (und nachgehen können!).

Die Pflegedienstleitung verbindet Chefarzt und Geschäftsleitung

Die Pflegedienstleitung ist das verbindende Glied zwischen dem Chefarzt oder Ärztlichem Direktor und der Geschäftsführung. Sie berichtet an, und vermittelt zwischen allen Parteien der Organisation.
Pflegedienstleiter arbeiten als direkte Vorgesetzte für das Pflegeteam und sorgen dafür, dass deren Interessen gegenüber der Geschäftsleitung vertreten werden, während sie selbst Anleitungen vom Chefarzt erhalten.

Wie sieht die Ausbildung aus?

Es gibt keine vereinheitlichte Qualifizierung zum Pflegedienstleiter, da die Berufsbezeichnung in Deutschland nicht gesetzlich geschützt ist. Speziell Ausbildungen zur Pflegedienstleiterin / Pflegedienstleiter werden vorwiegend von privaten Bildungsinstituten angeboten.

Oft wird aber vorausgesetzt, dass die Pflegedienstleitung die Verantwortung über eine Pflegeeinrichtung trägt, was zusätzliche Vorraussetzungen mit sich bringt. Ein staatlich geprüfter und anerkannter Berufsabschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger und eine darauffolgende zweijährige Berufserfahrung wird hierfür benötigt. Die Pflegedienstleitung ist also definitiv kein Einstiegsjob, aber eine passende Perspektive, für alle, die als Krankenpfleger in der Gesundheitsbranche begonnen haben.

Einige Arbeitgeber setzen ein Studium des Pflegemanagements voraus

Einige Arbeitgeber setzen zudem noch ein Studium des Pflegemanagements voraus, ebenfalls aus dem Grund, dass es keine gesetzlich geregelte Ausbildung für Pflegedienstleiter gibt. Das erschwert natürlich noch einmal zusätzlich den Zugang zum Job.

Allerdings sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass im Jahr 2001 nur 16% aller Pflegedienstleiter ein abgeschlossenes Studium vorwiesen konnten und nicht alle davon waren Absolventen des Studiengangs Pflegemanagement. Es gibt also auch durchaus Potential für Quereinsteiger, zum Beispiel aus der Pflegepädagogik.

Gibt es andere Vorkenntnisse, die ich mitbringen sollte?

Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse aus dem Gesundheitswesen können hilfreich sein, sind aber keine strikte Voraussetzung.
Wichtig sind allerdings EDV-Kenntnisse für die Datenverarbeitung. Der Pflegedienst wird per Computer koordiniert und die Qualitätssicherung und Evaluierung der benutzten Software ist Teilaufgabe der Pflegedienstleitung.
Ganz besonders hervorheben möchten wir die Fähigkeit zur Anleitung, also Führungsqualitäten. Diese sollten auf jeden Fall mitgebracht werden, können aber auch durch Weiterbildungen und Erfahrung angeeignet werden. Näheres zu den Vorraussetzungen findet ihr im Berufe.net.

Aufgabenbereiche zusammengefasst:

  • Organisation der Arbeitsabläufe, des Personals, der Arbeitspläne und Anleitung der Pflegekräfte
  • Leistungskontrolle der Station, der Mitarbeiter und allgemeine Qualitätssicherung

Details im Pflegewiki

 

Grundsätzlich können wir zusammenfassen, dass die Pflegedienstleitung sich super als Aufstiegsjob eignet, für viele, die mal ‘klein’ als Gesundheits- und Krankenpfleger/innen angefangen haben. Auch das Pflegemanagement-Studium muss nicht unbedingt Vorraussetzungen sein, solange ihr das passende Profil und ausreichend Berufserfahrung mitbringt.

 

Ihr findet bei uns auch Stellenangebote für Pflegedienstleitungs-Jobs, wenn ihr euch ein näheres Bild von den Vorraussetzungen machen wollt, die verschiedene Arbeitgeber stellen:

Stellen, Weiterbildung